Inhalt Heft Nr. 86
LYRIK
Louise Bogan: Worte zum Aufbruch (Gedicht)
Lola Ridge: Die Allee (Gedicht)
Edna St. Vincent Millay: Frühling (zwei Gedichte)
BILDENDE KUNST
Heinz Weißflog: Imaginäre Bilder einer Zukunft. Zum Werk von Tanja Pohl
NEUE TEXTE AUS DEN NIEDERLANDEN

Ester Naomi Perquin: Wegen logistischer Probleme (sieben Gedichte)

Joost de Vries: Wie man einen Eisbären erlegt (Prosa)
LYRIK
Ralf Portello: Schwabbelding – Zehnender – Stirnröschen (zwei Gedichte)
Armin Steigenberger: verneigung vor dem großen stern im täglichen blubb (sechs Gedichte)
PROSA
Ulf Großmann: Drei Diener
BRIEFE
Una Pfau: Zu den Briefen von Max Jacob
Max Jacob: Briefe
PROSA
Zhuangzi: Unbekümmertes Spazieren (aus dem Altchinesischen von Viktor Kalinke)
Christoph Kuhn: Kein Weg zurück
JUNGE DEUTSCHSPRACHIGE LYRIK
Lagebesprechung [62] - Torsten Israel
Jayne-Ann Igel: Umtriebigkeiten. Zu Torsten Israels Gedichten
Torsten Israel: väter die falschen (fünf Gedichte)
Torsten Israel / Jayne-Ann Igel: Ein Gedicht muss losgehen (Gespräch)
LYRIK
Hans Corduan: NATÜRLICH.HABE.ICH (Gedicht)
Valentina Colonna: Ich reise ab (sechs Gedichte)
Wolfgang-Alexander Möhrig-Marothi: Der Kreis (Gedicht)
Lydia Royen Damhave: Sommerwehen (Gedicht)
Michael Fruth: Stoffwechsel (Gedicht)
Marit Heuß: Panorama-Cospuden (Gedicht)
Gerd Adloff: Zürich, Konradstrasse, März 1992 (Gedicht)
Mariusz Lata: wie ein gleichnis (Gedicht)
Ervina Halili: Für ein kleines Geld (Gedicht)
Müesser Yenay: Ich bin eine fremde hauptsächlich für mich selbst (zwei Gedichte)
FLUCHT UND VERTREIBUNG
Cyprian Kamil Norwid: Mein Lied (drei Gedichte)
Maram al-Masri: Die nackte Wahrheit (neun Gedichte)
Cornelia Eichner: Das Puppenkleid (Prosa)
Gabriella Kinda: Gedanken zu einem Flüchtlingsroman (Essay)
Elke Mehnert: Ein sächsischer Ahasver (zu Hans-Henning Paetzke)
Wolfgang Schlott: Montag. Ein kleiner Roman (zu Moyshe Kulbak)
REZENSIONEN
Bettina Wöhrmann: „O, Glut eines Worts und des Inhalts Vernunft …“ (zu Cyprian Kamil Norwid)
Volker Strebel: Heller, leichter, lustiger (zu František Listopad)
Reiner Neubert: Böhmische Dörfer in Berlin (zu Edda Gutsche)

Heinz Weißflog: mein blatt papier nie weiß und leer (zu Monika Littau und zu Ralph Grüneberger)

Patrick Wilden: „Nachts um halb Uhr“ (zu Şafak Sarıçiçek und zu Julia Dathe)
MALEREI, GRAFIK UND ZEICHNUNGEN VON TANJA POHL

Zurück zur Startseite