Ron Winkler Helwig Brunner
Rugia haute coture
die Schaabe war genetisch denselben stoff vernäht derselbe faden.
nicht verwendbar (Ringersand wie alter falscher Laich), du bist, was du trägst, erträgst, was du bist,
aber wir trugen ihr die Wellen geschneidert aus vorgezeichneten teilen,
verdeckte nähte, nach innen gewandt.
ins Hinterla nd:
die Schlingerpflanzen zunächst eingewandter, wir kinder zogen nadeln durch die haut,
später überwundener Geschichte. das tat nicht weh. heute fragst du, wo
der körper endet und das hemd beginnt,
als Schwimmabdruck (unumwunden & verwundbar) dieser hauch, wie man sagt, von nichts.
konnten uns nur Gedichte dienen,
und was die Waldameisen auf den Bäumen taten,

das taten wir am Strand
bis uns die Landzunge schwer im Mund lag
und wir uns heimwärts logen,
den Dommeln nach
ins Rohr
am Bodden, wo die Eigenheimischen, Befreite
zweiten Grades, ihre Töchter
Prora nannten
unter dem peer-to-peer-chiffrierten Summen
eheähnlich lebender Insekten
(Bienen)
und dem Simsen einzelner Sirenen mit Bismarck-
brötchen tief in der Habseligkeit
gingen wir
metrisch verwendbar
durch über Parkgebühr beanspruchte Gelände,
sahen wahlverkannte Tiere
zartbedünt am Strand, vor allem
Quallen, letzten Endes
gestört vom Festland in ihrem einzeltigen Sein.
sie delegierten ihr schwindendes Eigentum
der See abgewandt in einen Himmel
blau, doch voller Wolken wie vereiste Scheiben,
Schaabe,
angewandtes Weiß.

Zurück zur Starseite